Nachrichten

    Wir wehren uns!

    Tarifverhandlungen Handel 2013

    Wir wehren uns!

    Arbeitgeber zündeln am Tarifvertrag

    Wir im Einzelhandel und Versandhandel
    Baden-Württemberg



    08.05.2013 | In der ersten Verhandlungsrunde am 2. Mai in Korntal-Münchingen haben sich die Einzelhandelsarbeitgeber geweigert, ein Angebot zur Erhöhung der Gehälter und Löhne vorzulegen.

    Stattdessen beharrten sie darauf, dass Eingruppierungsbestimmungen und eine ganze Reihe von Manteltarifvertragsregelungen „völlig überholt“ und „dringend modernisierungsbedürftig“ seien. Allerdings weigerten sie sich ausdrücklich, konkrete Forderungen aufzustellen – wie es ihre „Kollegen“ in anderen Tarifbezirken sehr wohl getan haben (siehe Rückseite). Offenbar fürchten sie die Reaktion der Belegschaften!

    „Sie zünden das Haus an, das sie angeblich modernisieren wollen!“

    Die ver.di-Verhandlungskommission

    Die ver.di- Verhandlungs- kommission hat die bundesweite Kündigung der Manteltarifverträge durch die Arbeitgeber scharf kritisiert: „Sie zünden das Haus an, das sie angeblich modernisieren wollen!“

    Die Arbeitgeber wurden aufgefordert, die Kündigung des Manteltarifvertrages zurückzunehmen und zügig ein verhandlungsfähiges Angebot zur Entgeltrunde vorzulegen.

    Verschlechterungen der Eingruppierung und des Manteltarifs – nicht mit uns!
    Jetzt Streiks für mehr Geld und für die Verteidigung des Tarifvertrags!

    Keine Frage: Die Tarifverträge sind alt und reformbedürftig. Was jedoch die Arbeitgeber vorhaben, ist völlig inakzeptabel: Abgruppieren, schlechter bezahlen, billiger machen!
    In Rheinland-Pfalz haben die Händler am 23. April konkret benannt, was in Baden-Württemberg nur vorsichtig angesprochen wurde:

    Sie wollen:

    • die Arbeitszeiten noch flexibler gestalten
    • die Kassiererinnen abgruppieren
    • Billiglöhne für die Warenverräumung
    • keine Aufstiegsmöglichkeiten mehr für Ungelernte in die Gelerntengruppe.


    Arbeit im Handel soll noch billiger gemacht werden – nur so könne der Flächentarifvertrag erhalten werden.

    Wir sagen klipp und klar: Das ist mit uns nicht zu machen.
    Unsere gute Arbeit im Einzelhandel muss anständig bezahlt werden.

    Deshalb verteidigen wir unseren Tarifvertrag – wenn’s sein muss mit Streik!
    Und jetzt muss es sein! Jetzt Streiks und Aktionen in den Betrieben!

    Tarifinfo (04/2013): Wir wehren uns! ver.di Tarifinfo (04/2013): Wir wehren uns!