Wir mischen uns ein.

Ohne Gute Arbeit fehlt was

Kommunalwahl 2019

Ohne Gute Arbeit fehlt was

Kommunalwahl 2019: Ohne Gute Arbeit fehlt was DGB Kommunalwahl 2019: Ohne Gute Arbeit fehlt was


Der Arbeitsmarkt brummt, die Arbeitslosenquote ist niedrig. Aber nicht jeder Arbeitsplatz ist auch ein guter Arbeitsplatz. In Baden-Württemberg arbeiten rund 38 % der Beschäftigten in Leiharbeit, Teilzeit oder Mini-Jobs. Viele Beschäftigte sorgen sich um ihre Existenz. Der Mindestlohn von 9,19 Euro wird oft umgangen. Um kriminellen Arbeitgebern das Handwerk legen zu können, sind mehr Kontrollen und eine Aufstockung des Personals bei der Finanzkontrolle Schwarzarbeit notwendig. Doch der beste Schutz vor prekären Arbeitsverhältnissen sind Mitbestimmung und Tarifbindung, sie gilt es deshalb zu stärken!


Der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften fordern von den Kommunen:

  • die Wirtschaftsförderung so auszurichten, dass gute Arbeitsplätze mit Tarifverträgen und Betriebs- und Personalräten gesichert oder neu angesiedelt werden.

  • die Wahl von Arbeitnehmervertreter*innen in die Aufsichtsratsgremien städtischer Gesellschaften.

  • ihrer Verantwortung als gute Arbeitgeber nachzukommen und öffentliche Aufträge an Unternehmen mit Tarifbindung und Mitbestimmung zu vergeben.

Am 26. Mai 2019 ist Kommunalwahl.
Wir mischen uns ein.